Orchestre ESTRO ARMONICO

Bei dem Gründungskonzert 1992 mit Werken aus Vivaldis Estro Armonico hat keiner die Erfolgsgeschichte vorausgesehen, die dieses Ensemble erleben sollte. Sein spiritus rector und Konzertmeister Guy Goethals hat durch seine bescheidene und gleichzeitig engagierte Art das Ensemble zu einem in Luxemburg hoch angesehenen Klangkörper geformt.

„Estro Armonico“ könnte man übersetzen mit „Harmonische Eingebung“. Das Orchester hat nicht nur diesen Namen angenommen: Die Förderung und Pflege einer harmonischen Atmosphäre zwischen Musikern, Sängern, Solisten und Publikum ist bei diesem Ensemble Programm. So wird die Homogenität des Ensembles, das heute bis zu 45 überwiegend luxemburgische Musiker umfasst, auch allseits geschätzt.

Neben seiner umfassenden Zusammenarbeit mit Chören aus dem Großherzogtum und zunehmend auch aus der Großregion veranstaltet Estro Armonico in jüngerer Zeit verstärkt Konzerte mit rein orchestralen Programmen unter der Leitung anerkannter luxemburgischer Dirigenten wie Carlo Jans oder Jonathan Kaell, aber auch namhafter Dirigenten aus dem Ausland wie Jaap Schröder und Guy van Waas.

Estro Armonico hat sich die Freiheit bewahrt, in unterschiedlichen Besetzungen mit Barock- und klassischen Orchesterprogrammen sowie als Musical-, Film- und Big-Band-Combo aufzutreten. Dank dieser Flexibilität spielte das Orchester seit seiner Gründung über 370 Konzerte.